Grundschule Landau an der Isar

UNTERRICHTSBETRIEB ab 11.03.

UNTERRICHTSBETRIEB ab 11.03

da sich das Infektionsgeschehen im Landkreis Dingolfing-Landau leider zum Negativen entwickelt hat und die Inzidenz nun bereits den zweiten Tag in Folge über 100 liegt, wurden von den Landkreisbehörden folgende Regelungen zum Unterrichtsbetrieb getroffen:

Für Donnerstag, 11.03.2021 und Freitag, 12.03.2021 wird der Präsenzunterricht mit Mindestabstand bzw. der Wechselunterricht mit Ausnahme der Abschlussklassen eingestellt. Der Unterricht findet für diese beiden Schultage im Distanzunterricht statt.

Die Abschlussklassen aller weiterführenden Schulen und beruflichen Schulen bleiben für den Rest dieser Woche im Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 m. 

Die Schulen bieten – allerdings nur im Rahmen des jeweils personell und räumlich Möglichen – weiterhin eine Notbetreuung an. Ein Kind kann nur dann für die Notbetreuung angemeldet werden , wenn die Eltern eine Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können. In diesem Fall legen die Erziehungsberechtigten der Schule – wie bisher – eine kurze, formlose Begründung des Betreuungsbedarfes vor. Das Kind darf für die Teilnahme weder Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweisen noch in Kontakt zu einer infizierten Person oder unter Quarantäne stehen.

Unterrichtsbetrieb ab Montag, 15.03.2021:
Die Kreisverwaltungsbehörden werden am Freitag den maßgeblichen Inzidenzwert für unseren Landkreis feststellen und diesen unmittelbar bekannt geben. Auf dieser Grundlage wird die Festlegung hinsichtlich des Unterrichtsbetriebs in der kommenden Woche getroffen. Sobald die Entscheidung feststeht, werden wir Sie schnellstmöglich darüber informieren.
Unabhängig von der Inzidenz gilt auch hier, dass die Abschlussklassen aller weiterführenden Schulen und beruflichen Schulen im Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 m bleiben können.

Der Landkreis wird ebenfalls mittels Pressemitteilung über diese Entscheidungen informieren.

Zurück